Protokoll der Jahreshauptversammlung 2016 des BUND Kreisverbandes Groß-Gerau

am Freitag, dem 18.März 2016 ab 18.00 , „Haus unter den Linden“ , Raunheim

Protokoll: H. Debus

18:00 Uhr Veganer, selbstbereiteter Imbiss der BUND-Aktivgruppe (Thorben Jaworr, Jenny Collins)

H. Debus begrüßt die Ehrengäste der Stadt Raunheim: Bürgermeister Th. Jühe, Verwaltungsmitarbeiter Herrn Eggerding und die Umweltpädagogin Frau Jechimer, sowie den Landesgeschäftsführer des BUND, Michael Rothkegel und die Damen und Herren der Presse. Er dankt Gerhart Thallmayer für die Organisation des Raumes und seine Mithilfe bei der Vorbereitung.

Er verweist auf die Verbindung des veganen Imbiss zum Motto des diesjährigen Tages der Erde am 22.4. „Mein Essen verändert die Welt! Bewusst genießen, bio, regional, fair“ und lädt ein zur Montagsdemo am Flughafen Terminal 1, Abflug Halle B, die der Kreisverband zu diesem Motto gestalten wird und dankt der Aktivgruppe für ihr hervorragendes Engagement.

19:00 Uhr Vortrag über die Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TISA in Verbindung zur Thematik Klimaschutz und Flüchtlingsproblematik ( Herbert Debus )

19:45 Uhr Übergabe der Umwelteule an die Stadt Raunheim mit einer Laudatio von Gerhart Thallmayer

Pause

20:30 Uhr Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes

Zur Jahreshauptversammlung wurde frist- und formgerecht eingeladen

Elisabeth Schweikert erklärt ihren Rücktritt als Geschäftsführerin aus familiären Gründen und Überlastung durch ihre Wiederwahl in die Stadtverordneten-versammlung der Stadt Groß-Gerau. Der Kreisvorstand bedankt sich für ihre langjährige Arbeit mit Blumen und Buch zu Radwegen in Europa.

Barbara Helling erklärt, dass sie wie bei ihrer Wahl angekündigt, nur dieses eine Jahr als Schatzmeisterin zur Verfügung steht und deshalb jetzt ausscheidet. Der Vorstand bedankt sich für ihre Arbeit mit einem Buch zur Kommunikation von Bäumen.

Landesgeschäftsführer Michael Rothkegel begrüßt die Versammlung und führt zur weiteren Arbeit des Vorstandes nach Rücktritt von Geschäftsführerin und Schatzmeisterin aus, dass nach §32 BGB und der Satzung des Kreisverbandes der Vorstand nach wie vor mit einer ausreichenden Anzahl von Vorstandsmitgliedern besetzt und damit auch geschäftsfähig ist. Der Vorstand regele die Aufteilung der Aufgaben unter sich. Eine Neuwahl weiterer Vorstandsmitglieder - hier insbesondere Schatzmeisterin - sei heute nicht möglich, weil dies nicht als Tagesordnungspunkt auf der Einladung vermerkt ist. Er führt weiter aus, dass viele Kreis- und Ortsverbände Mängel an aktiven Mitgliedern verzeichneten, weshalb der Landesvorstand am 2.und 3.7. ein Tagung als partizipative Fortbildung angesetzt habe, um diese Problematik anzugehen. Den Kreisverband weist er auf die Möglichkeit hin, Mittel aus dem Landesverbandsfonds „Präsenz in der Fläche“ zu beantragen.

H. Debus stellt dies als in der konkreten Ausführung vom Kreisvorstand weiter zu bearbeitenden Antrag: einstimmig so beschlossen.

Herbert Debus erklärt, dass er die Geschäftsführung nach einstimmigem Beschluss des Vorstands übernimmt und kommissarisch bis zu einer Neuwahl der Schatzmeisterin auch die Kasse führt. Henner Gonnermann erklärt sich bereit, die Protokollführung im Vorstand zu übernehmen. Als weitere Vorstandsmitglieder werden bis zu einer Neuwahl in 2017 ihre Funktionen weiterführen Werner Muster, Klaus Werkmann, Bruno Zecha und als Ehrenvorstandsmitglied Günther Wolny.

Gutta Dreyer bekundet ihre Bereitschaft, die Schätze des Kreisverbandes zu meistern, da geklärt sei, dass im Falle der Einstellung einer Kraft für maximal 450€ diese beim Landesverband eingestellt und berechnet werde.

Der Vorstand erklärt, dass er auf seiner nächsten Sitzung zu einer ausserordentlichen Sitzung des Kreisverbandes mit dem TOP Neuwahl Schatzmeisterin einladen werde.

Elisabeth Schweikert erklärt, dass sie ihre Funktionen als Vertreterin des Kreisverbandes im Naturschutzbeirat und Abfallbeirat weiter führen wird. Klaus Werkmann war auf der letzten Sitzung des Kreisvorstandes auf seine Bitte hin weiter als Vertreter im Fahrgastbeirat bestimmt worden.

Bericht des Vorstands: H. Gonnermann, H. Debus, W. Muster tragen Teile des Rechenschaftsberichts vor.

Kassenbericht der Schatzmeisterin: Barbara Helling trägt den Kassenbericht vor: siehe Anlage

Aussprache zu den Vorstandsberichten:

- Die Nutzung des großen Zeltstandes wird erfragt: W. Muster teilt mit, dass selbiger schon mehrmals genutzt worden sei.

- Es wird empfohlen, keine Feindbilder gegenüber Herrn Ebert aufzubauen.

- Die Preisverleihung wird von einem Mitglied skeptisch beurteilt, da Gemeinden zur Vorbildhaftigkeit verpflichtet seien, was bei der Gemeinde Raunheim bezüglich FFH- und Vogelschutzrichtlinien zu bemängeln sei.

Bericht der Kassenprüfer Heike Muster und Gerhart Thallmayer: Die Kasse wurde rechnerisch und in Auszügen stichprobenartig auf Ausgaben geprüft und für unbeanstandet festgestellt. Der Antrag auf Entlastung des Vorstandes wird gestellt und einstimmig angenommen.

Wahl neuer Kassenprüfer: Es werden vorgeschlagen Reinhard Seiler und Manfred Gebhardt. Sie werden bei wenigen Enthaltungen einstimmig gewählt.

Verschiedenes: keine Punkte

H. Debus schließt die Versammlung um 21,50 Uhr

aktualisiert am: 10.01.2017